Hey, this photo is ©
Dehnen
Das

Dehnen

Der Weg zum großem Loch

Tradition

Das Dehnen von Piercings (Stretching) ist so alt wie das Piercen selbst. Der Ursprung nahezu aller Varianten des Dehnens ist in indigenen Kulturen zu finden. Von zahlreichen Ethnien und Kulturen wird das Dehnen von Ohren und Lippen schon seit Jahrtausenden praktiziert. Neben der schmückenden Funktion eines Piercings wollte man damit die Abgrenzung zu anderen Stämmen verdeutlichen. Die symbolische Darstellung eines Veränderungsprozesses, wie z. B. die Aufnahme in die Gemeinschaft der Männer, spielte neben spirituellen Ritualen dabei eine große Rolle. Überlieferungen von geweiteten Ohrlöchern und von Lippenpflöcken finden sich bei Relikten der Azteken, bei Buddhadarstellungen, bei Skulpturen der Olmeken, bei der Totenmaske des ägyptischen Pharaos Tutenchamun sowie bei vielen Kulturen aus Mittelamerika und Afrika.

Definition

Das Dehnen bezeichnet die Erweiterung eines abgeheilten Stichkanals eines Piercings, um dickeren Schmuck einsetzen zu können. Dies geschieht aus Gründen der Optik und des Tragekomforts. Piercings sollten erst nach kompletter Abheilung (Ephitelisierung) gedehnt werden. Wird frühzeitig mit dem Dehnen begonnen, können Geweberisse entstehen. Der normale Heilungsprozess kann dadurch stark verzögert oder eingeschränkt werden und unangenehme Komplikationen wie Blow-out, Infektionen usw. können auftreten.

Das Dehnen

Um eine unnötige Belastung des Gewebes zu vermeiden, sollte 1 mm pro Dehnungsschritt nicht überschritten werden. Denn nur ein langsam gedehntes Loch zieht sich auch wieder zusammen, wenn dies irgendwann einmal gewünscht sein sollte.

Jeder Mensch ist verschieden und somit trifft die Regel, dass sich bis 6 mm das Loch wieder zusammen zieht, auch nicht auf jeden zu.

Pflegeanleitung

Um eine unnötige Belastung des Gewebes zu vermeiden, sollte 1 mm pro Dehnungsschritt nicht überschritten werden. Denn nur ein langsam gedehntes Loch zieht sich auch wieder zusammen, wenn dies irgendwann einmal gewünscht sein sollte.

Wundbehandlung allgemein:

  • Vor der Pflege immer die Hände waschen oder desinfizieren
  • Die Pflege sollte 2x täglich durchgeführt werden
  • Schmuck und Eintrittsstelle mit Octenisept einsprühen, abtrocknen lassen. Danach mit einem neuen Pflaster zum Schutz abdecken.
  • 14 Tage Pflaster tragen
  • Pflegemittel nicht ohne Absprache mit dem Studio ändern

Normale Hautreaktionen können sein:

  • Leichte Rötung der Haut
  • Leichte Nachblutungen/Bluterguss
  • Flüssigkeitsabsonderungen (Wundsekret)
  • Leichtes Ziehen und Brennen
  • Schwellungen

Materialkunde

Frühling_schmuck

Zur Unterstützung des Heilungsprozesses findet ihr hier eine kompakte Zusammenfassung der Pflegeanweisung, die im Gespräch mit der/dem Piercer (in) bereits besprochen wurde. Damit die Wundheilung möglichst schnell und ohne Komplikationen verläuft, bitten wir Euch, die Nachbehandlung sorgfältig durchzuführen.

Sollte beim Aufdehnen keine Komplikation entstehen, können nach 2-3 Wochen alle Materialien eingesetzt werden.

 

 

 

Zum Dehnen geeignete Materialien:

  • Teflon
  • Stahl
  • Titan
  • Acryl

Folgende Materialien sind nicht für den Einsatz nach dem Dehnen zu empfehlen:

  • Holz
  • Horn
  • Fimo
  • Silikon

Geruchsentwicklung beim gedehnten Loch

Je grösser das Loch wird, desto mehr fängt der Schmuck bzw. das gedehnte Loch an schlecht zu riechen. Das liegt an Ablagerungen von toter Haut. Um dies zu vermeiden sollte man den Schmuck regelmäßig mit antibakterieller Seife waschen. Oder gleich Schmuck aus Holz, Horn, Acryl und Silikon tragen. So entsteht gar kein Geruch.


 

Preisliste – Dehnpakete

Zahle einmal und bekomme deinen Schmuck monatlich ausgetauscht! Wechselschmuck, Dehnstäbe und Einsetzen inklusive.

Der angegebene Preis bezieht sich auf ein gedehntes Piercing!

Stahl (nickelhaltig)

1,2 – 3 mm mit Titanringen
30 €
 
4 – 8 mm mit Stahltunneln
45 €
 
9 – 12 mm mit Stahltunneln
50 €
 
13 – 16 mm mit Stahltunneln
60 €
 

Titan (nickelfrei)

1,2 – 3 mm mit Titanringen
30 €
 
4 – 8 mm mit Titantunneln
55 €
 
9 – 12 mm mit Titantunneln
65 €
 
13 – 16 mm mit Titantunneln
65 €