Hey, this photo is ©

Lippenband Piercing

Platzierung:

Horizontal durch das Lippenbändchen

Abheilzeit:

ca. 2- 4 Wochen

Schmuck :

Titanring

Drahtstärke:

1,2 mm

 

Beschreibung:

Ein Lippenbändchenpiercing (auch Lippenbandpiercing, Frenulum oder Smiley genannt, weil es nur beim Lächeln sichtbar ist) wird meist durch das Frenulum gestochen, das die Oberlippe in der Mitte mit dem Zahnfleisch verbindet. Das Lippenbändchen ist dünn, jedoch verhältnismäßig stabil. Da es aus Schleimhautgewebe besteht, verheilt es schnell und entzündet sich nur in seltenen Fällen. Was die Heilung angeht, gehört dieses Piercing sicher zu den unkompliziertesten seiner Art, die Heildauer beträgt ein bis zwei Wochen. Zur Desinfektion – vorzugsweise nach dem Essen oder Rauchen – kann man ein Spray oder eine Spülung benutzen, auf hochprozentigen Alkohol sollte in dieser Zeit jedoch verzichtet werden. Beim Stechen kann ein Einreißen des Lippenbändchens nicht ausgeschlossen werden. Allerdings wächst es in diesem Fall in der Regel innerhalb von ein bis zwei Wochen wieder zusammen. Da es auch bei sorgfältiger Lage des Piercings zu Schäden am unter der Gingiva liegenden Knochen kommen kann, wird aus zahnmedizinischer Sicht von einem Lippenbändchenpiercing abgeraten. Der Grund liegt in der labial dünn auslaufenden Knochenlamelle. Durch Druckatrophie der Kugel oder des Ringes kann sich diese Lamelle Stück für Stück abbauen. Die Folge ist erst einmal nicht deutlich sichtbar. Da die Gingiva dem Knochen langsam folgt, entsteht so mit der Zeit ein „längerer“ Zahn. Unter Umständen bleibt die Gingiva aber auch ortsständig, mit dem Nachteil, dass sich nun eine sogenannte „Zahnfleischtasche“ bildet. Diese bietet wiederum eine größere Nische für bakterielle Besiedelungen, sodass sich wiederum die Knochenlamelle abbaut. Es entsteht in diesem Fall eine chronische Parodontitis.

 

Grundsätzliches:

  • In den ersten zwei Tagen nach dem Piercen auf alles verzichten was blutverdünnend ist: wie Alkohol, Drogen und Medikamente (Aspirin).
  • Milchprodukte (z.B.: Schokolade, Yoghurt, Käse) sind für 10 Tage verboten da die darin enthaltende Milchsäure die Wundheilung negativ beeinflussen kann.
  • Rauchen, Küssen und Oralverkehr sind für eine Woche untersagt (Infektionsgefahr).

 

Risiken:

  • Da es sehr feine Schleimhaut ist und du es zwangsläufig immer bewegst, kann es Herauswachsen.
  • Wenn Metal auf dem Zahnschmelz reibt, kommt es zu einer Abtragung dessen. Regelmäßige Kontrollen nach Zahnfleischrückgang und Einkerbungen in den Zähnen sind erwünscht.

Der Heilungsverlauf ist bei jedem individuell, daher bitte zum ersten Schmuckwechsel nach 3 – 4 Wochen erscheinen.