Hey, this photo is ©

Schamlippen Piercing

.

Schamlippen / Labia Piercing

Platzierung:

meist Horizontal durch die innere/ äußere Schamlippe

Abheilzeit:

ca. 4-8 Wochen

Schmuck:

Titanring

Drahtstärke:

1,6- 2 mm

Beschreibung:

Ein Schamlippen Piercing ist ein Piercing im Intimbereich der Frau und kann sowohl in den inneren als auch in den äußeren Schamlippen getragen werden. Ein Piercing der äußeren Schamlippen kann bei jeder Frau vorgenommen werden. Die Abheilung verläuft dabei etwas langsamer als bei den inneren Schamlippen, da es durch den Kontakt mit Kleidung des Öfteren gereizt wird und ständigen Bewegungen ausgesetzt ist. Der Zeitraum bis zur vollständigen Heilung beträgt in der Regel etwa sechs bis acht Wochen. Gerne wird dieser Schmuck auch so gesetzt, dass die Vagina durch gegenüberliegende Schamlippen Piercings verschlossen werden kann und er wie ein Keuschheitsgürtel wirkt. Ein Piercing durch die inneren oder kleineren Schamlippen gehört zu den unkomplizierteren Piercings, ist aber von Größe und Form der inneren Schamlippen der Frau abhängig und kann daher nicht bei Frauen gestochen werden, deren innere Schamlippen relativ klein oder sehr klein sind. Prinzipielle bedarf es zur vollständigen Abheilung etwa zwei bis drei Wochen und ist weniger schmerzhaft als mehrere andere Intimpiercings. Beide Varianten werden oft paarweise, also auf beiden Seiten, gestochen. Je nach Anatomie können auch mehrere Piercings in einer Reihe (Venom-Piercing) gestochen werden. Erhältlich ist eine Vielzahl an Schmuckvarianten. Richtig platziert kann er sowohl bei der Trägerin als auch beim Sexualpartner stimulierend wirken. Der Piercing-Schmuck sollte eine Stärke von mindestens 3,2 Millimetern aufweisen um der Gefahr des Migrierens, d.h. des Herauswachsens, entgegenzuwirken. Das Gewebe ermöglicht ein einfaches und zügiges Dehnen.

 

Grundsätzliches:

  • In den ersten zwei Tagen nach dem Piercen auf alles verzichten was blutverdünnend ist: wie Alkohol, Drogen und Medikamente (Aspirin).
  • Für die nächsten zwei Wochen ist jegliche Art von Geschlechtsverkehr (auch Oralverkehr) verboten da eine hohe Infektionsgefahr besteht.
  • Kein Sonnenbaden/ Sauna/ Solarium für die nächsten drei Wochen. Für sogar sechs Wochen auf See- / Salz- und Badewasser verzichten.
  • Bei der Körperpflege sollte das Shampoo und Duschgel Ph- Neutral sein und nicht in die ,,Wunde“ gelangen. Du solltest anschließend den Bereich mit klarem Wasser nachspülen und die Pflege mit Octenisept vornehmen.
  • Da das Piercing die ersten Tage nachbluten kann (Empfehlung: Slipeinlage) solltest du deinen Körper schonen. Radfahren und andere Aktivitäten die diesen Bereich belasten solltest du zwei Wochen vermeiden.

Risiken:

  • Man sollte gerade seine Menstruation gehabt haben, da es sonst zu unnützen Verunreinigungen kommen kann.
  • Beim frühzeitigen Geschlechtsverkehr kann es zu schlimmen Infektionen kommen.

Der Heilungsverlauf ist bei jedem individuell, daher bitte zum ersten Schmuckwechsel nach 3 – 4 Wochen erscheinen.