Hey, this photo is ©
Schmerz
Der

Schmerz

Ist bei jedem anders

Alles halb so schlimm

Jeder Mensch hat ein angeborenes individuelles Schmerzempfinden und somit fühlt jeder Schmerzen anders. Eine Betäubung ist bei einem professionell angebrachten Piercing nicht nötig. Der „Stich“ dauert nur 1-2 Sekunden und der Schmerz ist vergleichbar mit dem einer Blutentnahme. Wenn ein Piercing gestochen wird, schüttet der Körper Endorphine aus, die im zentralen Nervensystem eine stärkere Schmerzakzeptanz hervorrufen (ein körpereigenes Betäubungsmittel).

Du solltest 24 Stunden vor und nach dem Piercing keinerlei Drogen, Tabletten oder Alkohol eingenommen haben, da deren Wirkung den Schmerz intensiver erscheinen lassen kann. Grundsätzlich ist der Schmerz besser auszuhalten, wenn man vorher gut gegessen hat und fit/ausgeschlafen ist.

In einer hygienischen und zugleich entspannten Wohlfühlatmosphäre kannst du darauf vertrauen, dass wir dir deine Ängste nehmen und du nachher stolz, mit einem Lächeln und deinem neuen Piercing unseren Laden verlässt.